Richtig sehen -
mehr verstehen!

Es empfiehlt sich eine erste Augenuntersuchung in den ersten zwei Lebensjahren.
Je häufiger Sehprobleme in der Familie bekannt sind, desto früher sollte
eine Untersuchung stattfinden.

BEI UNS SIND
ALLE KINDER KÖNIGE!


Sehen als Lernprozess


Für die Entwicklung eines Kindes ist das Sehen wichtiger als jeder andere Sinn, denn durch Sehen findet in den ersten sechs Lebensjahren mehr Zufallslernen statt als durch alle übrigen Sinnesorgane. Sehstörungen, die nicht rechtzeitig entdeckt werden, können sowohl motorische Entwicklungsstörungen als auch weitere Defizite beim beidäugigen Sehen mit sich führen.


Es empfiehlt sich eine erste Augenuntersuchung in den ersten zwei Lebensjahren. Je häufiger Sehprobleme in der Familie bekannt sind, desto früher sollte eine Untersuchung stattfinden. Für Schulkinder ist die Leseleistung und Konzentration um so höher,

 


je besser das räumliches Sehen und die Flexibilität der Augen beim Umstellen von der Tafel zum Heft und umgekehrt funktionieren. Leseunlust und Leseschwäche resultieren oft durch unbemerkte Sehstörungen!


Mit Sehspielen untersuchen wir Scharfstellen und Zusammenspiel beider Augen und erstellen spielerisch eine komplette Sehanalyse. Nicht alleine das Scharfsehen ist besonders wichtig, sondern beide Augen müssen gut zusammen arbeiten und sich vertragen. Nur dann sehen wir auch 3D, d.h. wir sehen räumlich und Lesen wird zum Kinderspiel.

Sehschärfenbestimmung

Sehanalyse

Sehtraining